Blog

Täglich 2x2 Minuten Auszeit

Keine Zeit für gar nix – kennen Sie das? Eine längere Auszeit würde guttun, vor allem jetzt in der angeblich stillen Zeit des Jahres. Für die meisten von uns geht das aber einfach nicht. Es ist schon schwierig genug, sich nicht von der Hektik in den Geschäftsstraßen mitreißen zu lassen. Was immer geht, ist, sich mindestens zweimal täglich zwei Minuten zum Energietanken und Abschalten zu nehmen: Morgens bevor Sie das Haus verlassen – öffnen Sie das Fenster und nehmen Sie einen tiefen Atemzug. Stellen Sie sich dabei vor, wie die frische, reine Luft in Ihren Körper fließt. Beim Ausatmen lassen Sie die verbrauchte Luft aus Ihrem Körper ausströmen. Machen Sie auf diese Weise ein paar bewusste Atemzüge, denken Sie an gar nichts und schenken Sie ihre ganze Aufmerksamkeit Ihrem Atem. Abends beim Heimkommen, bevor Sie die Wohnung betreten und am besten noch im Freien: Wiederholen Sie die Übung. Stellen Sie sich vor, wie Sie Ihren beruflichen Alltag, Ihren Stress und Ärger ausatmen. Beim Luftholen visualisieren Sie Entspannung, Ruhe und Freude, die Sie mit der frischen Luft einatmen.

Sie können selbstverständlich diese zwei Minuten Auszeit auch zwischendurch machen, vor einer wichtigen Besprechung oder in Verbindung mit einem kurzen Zimmerlüften, bevor der nächste Klient die Praxis betritt.

Elisabeth Wrubel
I www.ewconsulting.at
I www.stillespueren.de

Kommentare:

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen: