Buch-Neuerscheinungen aus dem Deutschen Psychologen Verlag

Miki Kandale/Kai Rugenstein
Das Repetitorium
für die Abschlussprüfungen zum Psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

2014, 376 Seiten, broschiert,
ISBN 978-3-942761-30-7, 42,80 €

Das Repetitorium ist nicht nur eine systematische Wiederholung von Wissen mit dem Ziel, die Approbationsprüfung effizient zu bestehen. Es gibt darüber hinaus eine methodische Anleitung zur Prüfungsvorbereitung und vermittelt konkrete Strategien für den Umgang mit Klausurfragen in der Prüfungssituation. Das Repetitorium orientiert sich dabei an den Gegenstandskatalogen des IMPP und den Anforderungen der aktuellen Klausuren, wobei es das Ziel verfolgt, die maßgeblichen Examensinhalte in einem Kompromiss aus notwendiger Ausführlichkeit und möglicher Prägnanz darzustellen. Besonders relevante Inhalte sind als solche hervorgehoben und werden in ausführlichen Beispielen aus der Praxis veranschaulicht. Damit fungiert Das Repetitorium zugleich als hilfreiches Lernwerkzeug und als praxisorientiertes Kompendium, welches nicht nur vor, sondern auch nach der erfolgreichen Approbation dem Psychologischen Psychotherapeuten und dem Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten gute Dienste zu leisten vermag.

 

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) (Hrsg.)
Inklusion - Integration - Partizipation
Psychologische Beiträge für eine humane Gesellschaft
Psychologie - Gesellschaft - Politik 2012

2013, 120 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942761-19-2, 15,00 €

Im neuen BDP-Bericht 2013 „Inklusion – Integration – Partizipation: Psychologische Beiträge für eine humane Gesellschaft“ erläutern namhafte Experten auf 120 Seiten ihre Einschätzungen und stellen dar, welchen Stellenwert die Psychologie in diesem Themenfeld hat und haben könnte. Mechanismen der Ausgrenzung wie Diskriminierung und Mobbing sind gruppenübergreifend ähnlich. Daher gilt es, Frühwarnsignale zu erkennen, um mit Maßnahmen gegenzusteuern und die Aussicht auf nachhaltige Veränderung zu erzeugen, wenn jeder seinen Platz in der Gesellschaft finden soll. Es besteht großer Handlungsbedarf hinsichtlich der Teilhabe und Integration von Menschen mit Einschränkungen, aus einem fremden Kulturkreis, mit einer fremden Religion oder nur mit einem anderen Alter.

Mit Beiträgen von Michael Krämer, Siegfried Preiser, Wolfgang Frindte, Daniel Geschke, Philipp Jugert, Peter Noack, Hans-Jürgen Balz, Ulrike Hess, Marina Chernivsky, Klaus Seifried, Stefan Drewes u.a.

 

 

Anne M. Lang (Hrsg.)
Ressourcen erzeugen im Wirtschaftskontext
Die Kunst der Ressourcenerzeugenden Beratung
Das Bonner Ressourcen Modell

2013, 232 Seiten
ISBN 978-3-942761-27-7, 26,90 Euro

Die Beiträge in diesem Buch sind aus der Weiterbildungsreihe „Ressourcenerzeugende Beratung – Das Bonner Ressourcen Modell“ entstanden, die sich an Psychologen, Sozialwissenschaftler und im Wirtschaftsbereich beratend Tätige richtet.
Der Auftaktband zur Reihe „Die Kunst der Ressourcenerzeugenden Beratung“ enthält ausgewählte Beiträge ehemaliger Teilnehmer speziell zum Kontext „Wirtschaft“. Die Autoren berichten, wie sie die erlernten Inhalte in ihren konkreten Projekten und Tätigkeitsfeldern zum Einsatz gebracht haben. Dabei gehen die Themen weit über Beratungssituationen hinaus – bis hin zu Mitarbeiterführung mit ressourcenerzeugenden Prämissen. Nach diesem Beratungsansatz werden Probleme als Alltagsphänomene verstanden, die uns für kreative Erweiterung und Erkundungen zu neuen Ufern öffnen.

„In einer so verstandenen Kultur und Atmosphäre ermöglichen es die vorhandenen Engpässe, zur Chance zu werden für die Entwicklung neuer und innovativer Wege.“
Anne M. Lang, Bonn

„Sie begegnen hier einer Psychologie, die sich als ebenso kompetenter wie hilfreicher Kooperationspartner erweist.“
Günter Bamberger, Tübingen

„Ich halte diese Beiträge für eine wichtige Bereicherung für unser Berufsfeld.“
Gunther Schmidt, Heidelberg

 

 

Eva Wlodarek
Passt genau!
Endlich den richtigen Partner finden


2013, 192 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942761-25-3, 14,99 €

Herz aufräumen – richtig wählen – glücklich werden
Sie haben schon gesucht, aber bisher ohne Erfolg? Ein ungewolltes  Singleleben hängt oft auch mit inneren Bremsen zusammen. Etwa mit Altlasten aus der Vergangenheit, einem falschen Selbstbild oder unbewusster Angst vor Nähe. Deshalb setzt dieser Ratgeber innen an und hilft, zuerst mit den eigenen Gedanken, Gefühlen und sabotierenden Verhaltensweisen ins Reine zu kommen. Danach greifen die vielen konkreten Tipps, wie und wo sich der passende Partner finden lässt. Mit diesem fundierten, kompletten Programm hat jede Frau die optimale Chance, ihre große Liebe zu finden.

 

 

Arbeitskreis Klinische Psychologie in der Rehabilitation (BDP) (Hrsg.)
(Selbst-)Konzepte bei veränderten Lebensbedingungen
Beiträge zur 32. Jahrestagung des Arbeitskreises Klinische Psychologie in der Rehabilitation 2013

2013, 238 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-942761-17-8, 19,80 €

Der Tagungsband zur 32. Jahrestagung des Arbeitskreises Klinische Psychologie in der Rehabilitation befasst sich mit den vielfältigen Veränderungen von Arbeits- und Lebensbedingungen von Patienten und Therapeuten.

Veränderungen ergeben sich auf vielerlei Ebenen, z.B. auf der Mikroebene durch krankheitsbedingte Einschränkungen und den Verlust an traditionellen sozialen (Familien-)strukturen und auf der Makroebene durch steigende Arbeitsverdichtung, Technisierung und Globalisierung. Patienten sind vor die Aufgabe gestellt, mit den physischen, psychischen und sozialen Auswirkungen der Erkrankung zurechtzukommen und bei einem häufig chronischen Verlauf möglicherweise eine Neuorientierung im privaten wie auch im beruflichen Umfeld zu finden.

Auch die Therapeuten unterliegen einem stetigen Wandel, mit dem es umzugehen heißt. So zum Beispiel ändern sich durch die neuen Studienabschlüsse im Fach Psychologie (Bachelor und Master) die gewohnten Strukturen innerhalb der psychologischen Teams. Die notwendigen Anpassungen führen zu einer Hierarchisierung, da einzelne Aufgaben nicht wie gewohnt von allen Teammitgliedern gleichermaßen geleistet werden sollen oder auch dürfen (z.B. durch den Approbationsvorbehalt).

Durch die von den Rentenversicherern zunehmend eingeforderte Fokussierung auf eine noch stärkere berufliche Orientierung der Rehabilitation kommt es zu inhaltlichen und strukturellen Veränderungen innerhalb der Rehabilitationseinrichtungen.

Und natürlich führen auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu einer Weiterentwicklung von psychologischen Konzepten und notwendigen Anpassungen.

Andere Veränderungen betreffen das interdisziplinäre Team unmittelbar: so kommen aufgrund des herrschenden Ärztemangels zunehmend nicht muttersprachliche ärztliche Kollegen in ein als „sprechende Medizin“ bekanntes Behandlungssetting, was perspektivisch sicher neue Behandlungskonzepte und Aufgabenverteilungen innerhalb verschiedener Professionen erforderlich machen wird. Bei gleichzeitig steigendem Kostendruck und damit verbundener Ressourcenknappheit ist es von großer Bedeutung, welche Konzepte entwickelt werden können, um dennoch eine möglichst hohe Ergebnisqualität zu erreichen.

 

 

Carsten C. Schermuly

SchnellWissen Führung

2013, 208 Seiten, Format 10,8 x 17,2 cm, Klappbroschur
ISBN 978-3-942761-20-8, 17,90 €

In „SchnellWissen Führung“ können Führungskräfte, Personalverantwortliche, Mitarbeiter, Coaches und Trainer rasch nachlesen, wie sich Führungsprobleme lösen lassen.
Der Wirtschaftspsychologe Carsten C. Schermuly stellt anhand konkreter Fälle 60 typische Probleme zu den Hauptthemen der Mitarbeiterführung vor:

  • Führungsgrundlagen   
  • Mitarbeiter und Teams führen   
  • Konflikte lösen   
  • Kommunikation   
  • Selbstführung und   
  • Personalauswahl.

Sie erfahren jeweils das Kernproblem, die Lösung und gut begründete Praxistipps, die sich direkt umsetzen lassen. Sie können ein aktuelles Problem gezielt nachschlagen oder sich zur ganzen Bandbreite der Führung informieren.

 

 

Udo Boessmann

Bewusstsein – Unbewusstes
Was wissen wir?
Wie können wir dieses Wissen nutzen?
Wer oder was sind wir wirklich?
Praxisbezogene Grundlagen und Antworten nicht nur für Psychotherapeut(inn)en

2013, 464 Seiten, Format 16,5 x 24 cm, broschiert
ISBN 978-3-942761-18-5, 49,90 €

In diesem Buch geht es um das menschliche Bewusstsein und um die nichtbewussten Prozesse, die ihm zugrunde liegen. Udo Boessmann versucht, wichtige Aspekte dessen, was wir heute über diese Themen wissen, verständlich zu machen. Wenn wir verstehen, was Bewusstsein ist und vor allem auch was es nicht ist, verstehen wir vielleicht auch besser, was unser Menschsein wesentlich ausmacht. Trotz der wissenschaftlichen Orientierung setzt das Buch kein Fachwissen voraus und sollte auch für interessierte Laien ohne Weiteres verständlich sein.

"Auch wenn ich mich auf dem Gebiet des Bewusstseins deutlich weniger auskenne als auf dem des Unbewussten, bin ich davon überzeugt, dass Udo Boessmann hinsichtlich der Thematik des biologischen und kulturellen Bewusstseins und der höheren Bewusstseinsleistungen etwas Besonderes gelungen ist – eine Assimilation umfangreicher Erfahrungen und empirischer Befunde, die auch in puncto Stil, Ver­ständlich­keit, Trans­parenz und Didaktik auf hohem Niveau ist. Auf der Grundlage des vorliegenden Textes sehe ich eine große Chance, zwei nach wie vor hoch bedeutsame und komplementär erscheinende Perspektiven nacheinander herauszuarbeiten und in ihren Differenzen, aber auch in ihrem Ergänzungsverhältnis zu beleuchten." Günter Gödde, Berlin