Eine Brücke zwischen Theorie und Praxis in der Lehrerausbildung

Microteaching als praxisnahes Lehrkonzept

Ein stärkerer Praxisbezug in der Lehrerbildung wird von vielen Seiten gefordert. In diesem Werkstattbericht wird ein Lehrkonzept an der TU Dresden vorgestellt, das die Methode des Microteachings von Allen und Ryan (1972) in die Ausbildung der Lehramtsstudierenden im Fach »Pädagogische Psychologie« integriert. Die Studierenden trainieren anhand von Rollenspielen den Einsatz von bestimmten Verhaltensweisen in Unterrichtssituationen.

Dafür werden zunächst die zu übenden Verhaltensweisen definiert und theoretisch erarbeitet. Im Anschluss plant jeder Studierende für sein studiertes Fach eine kurze Unterrichtssequenz von fünf bis zehn Minuten. In Rollenspielen werden die Sequenzen durchgeführt und auf Video aufgezeichnet. Es folgt eine detaillierte Auswertung jedes Rollenspiels durch eine Selbstevaluation und durch das Feedback der Kommilitonen. In einem zweiten Durchlauf wird diese Auswertung bei einer erneuten Planung und Durchführung berücksichtigt.

In diesem Bericht wird der genaue Ablauf des Seminars mit den dazugehörigen Instrumenten und Evaluationsergebnissen aus zwei microteachingbasierten Seminaren vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen eine sehr hohe Akzeptanz und Wertschätzung des Lehrkonzepts.

[…]

Christin Höppner, Luise von Keyserlingk, Hermann Körndle & Antje Proske

Lesen Sie den gesamten Artikel in der aktuellen Ausgabe von report psychologie.

Report Psychologie April 2015 bestellen

Zurück