Report Psychologie November/Dezember 2009

Report Psychologie November/Dezember 2009

  • Verabreichung von Drogen ist keine Psychotherapie
  • Arbeiten in einer Jugendpsychiatrie in Südafrika
  • Verdienstkreuz 1. Klasse für Psychologin
  • Psycholyse und Verantwortung
    Ethische Qualitätssicherung bei Psychologischen Psychotherapeuten
  • Gretchenfragen der Psychologen
    Wahlprüfsteine – Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Wenn nicht jetzt, wann dann?
  • Aufruf des Vorstands an die Mitglieder
    Schicken Sie dem BDP Ihre Arbeitsplatz-, Tätigkeits- oder Stellenbeschreibung!
  • Mediation: BDP rechnet mit gesetzlichen Regelungen bis 2011

Report Psychologie November/Dezember 2009 bestellen

Report Psychologie Oktober 2009

Report Psychologie Oktober 2009

  • Verbeamtung trotz Psychotherapie?
    Wahrheitsgemäße Antwort bei Gesundheitsprüfung unerlässlich
  • Den Spaß am Sport erfahrbar machen
    Gespräch mit Ralf Brand über Gesundheitssport und Sportpsychologie
  • Pflege – ein oft verdrängtes Thema
  • Raus aus den Schulden
    Coaching-TV – Wie das Fernsehen die Krise behandelt
  • Zulassung von Ritalin wurde geändert

Report Psychologie Oktober 2009 bestellen

Report Psychologie September 2009

Report Psychologie September 2009

  • Sektion Schulpsychologie formuliert bildungspolitische Forderungen zur Bundestagswahl
  • Selbstständigkeitsrelevante Eignungspotenziale im Vergleich
    Unternehmer und Topmanager in Branchen der "Old" und der "New Economy"
  • Ausbildungsinstitute und VPP gründen Arbeitsgemeinschaft
    Gemeinsam für die Vielfalt in der Psychotherapie
  • Psychische Erkrankungen bleiben oft unentdeckt
  • "Runter vom Gas"
    Psychologen beteiligt an Entwicklung einer Verkehrssicherheitskampagne
  • Massiver Einfluss der Pharmaindustrie auf Krankenhäuser beklagt
  • Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
    Forschungsprojekt zu Praktika im Studium

Report Psychologie September 2009 bestellen

Report Psychologie Juli/August 2009

Report Psychologie Juli/August 2009

  • Familienpsychologen - eine gefährdete Spezies?
    BDP stellt seinen Bericht 2009 der Öffentlichkeit vor
  • Mehr Aufmerksamkeit für Migrantenfamilien
    Besondere Belastungen für Eltern-Kind-Beziehungen
  • Eigeninitiative als Weg aus der Versorgungskrise
    LFV Hamburg unterstützt die freien niedergelassenen Psychotherapeuten
  • Mögliche Auswirkungen der Bundestagswahl 2009
    Was bedeuten mögliche Wahlergebnisse für die ambulante psychologische Psychotherapie?
  • Die Basisrente
    Wachsendes Interesse an geförderter Vorsorge bei Freiberuflern und Angestellten
  • Politischer Wandel und Berufsethik
    Ein Rückblick 20 Jahre nach der Vereinigung
  • Ein Plädoyer für QM
    Prozessoptimierung auch in psychotherapeutischen Praxen

Report Psychologie Juli/August 2009 bestellen

Report Psychologie Juni 2009

Report Psychologie Juni 2009

  • Sektion Politische Psychologie
  • So haben wir uns das nicht vorgestellt
  • Eignungsinterview - Das Entscheidungsorientierte Gespräch (EOG) als Werkzeugkasten
  • Plädoyer für die psychologisch-psychotherapeutische Kompetenz
  • Heterogenität verstehen und beachten
  • Besserer Sex als Nebeneffekt einer erfolgreichen Psychotherapie
  • 25 Jahre dpv

Report Psychologie Juni 2009 bestellen

Report Psychologie Mai 2009

Report Psychologie Mai 2009

  • Helfen und Handeln
  • Extremausdauersport als Bewältigung von Lebensenttäuschungen?
  • Die richtige Psychotherapie in guter Qualität
  • Stochern im Nebel
  • Steigende Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen
  • Große Defizite bei der Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland
  • Probleme nicht nur bei Bahn und Telekom

Report Psychologie Mai 2009 bestellen

Report Psychologie April 2009

Report Psychologie April 2009

  • Ausländerstudium: Eignungstest hilft Hochschulen und Studierenden
  • PiA: Praktische Tätigkeit weiterhin unbezahlt
  • Aspekte der politischen Ausbeutung
  • Treffen des Qualitätszirkels Notfallpsychologie 2009
  • Psychische Erkrankungen weiterhin auf dem Vormarsch
  • Psychologische Betreuung von Folteropfern mit dem Berliner Frauenpreis gewürdigt
  • Schulen brauchen unsere Hilfe

Report Psychologie April 2009 bestellen

Report Psychologie März 2009

Report Psychologie März 2009

  • Psychologen zu Gast in der Spielbank
  • Förderungsorientierte Hochbegabungsdiagnostik: Das Wiener Diagnosemodell zum Hochleistungspotenzial
  • Erfolgsmodell PsychThG?
  • Angstauslöser im Gehirn entdeckt
  • BKA-Gesetz greift Vertrauensverhältnis an
  • Nicht länger Stiefkind
    Ambulante Gruppenpsychotherapie inhaltlich und finanziell attraktiv
  • Finanzpsychologen laden sektionsübergreifend nach Wiesbaden ein
  • Patienten richtig informieren
    Zurückhaltung bis Ablehnung gegenüber der elektronischen Gesundheitskarte
  • Ich bin nur der Begleiter
    Rudolf Stroß über Möglichkeiten der Selbstveränderung inner- und außerhalb der Therapie

Report Psychologie März 2009 bestellen

Report Psychologie Februar 2009

Report Psychologie Februar 2009

  • Unangenehme Wahrheiten
    Traumatisiert ins Exil
  • Ist Willensfreiheit eine Illusion?
    Willentliche Handlungssteuerung aus der Sicht der experimentellen Psychologie und kognitiven Neurowissenschaft
  • Langzeittherapien sind unverzichtbar
  • Mindeststandards in Lehrpraxen
  • Surfen fördert die Gehirnleistung
  • Mehrheit der Internetsex-Süchtigen ist jung, männlich und gebildet
  • Mitarbeitergespräche, motivierend, wirksam, nachhaltig

Report Psychologie Februar 2009 bestellen

Report Psychologie Januar 2009

Report Psychologie Januar 2009

  • Immer wieder anders für alle - besser für wenige
    Neues im GKV-OrgWG: Halbe Vertragsarztsitze, Quotierung, Wegfall der Altersgrenze
  • Entscheidungen von Tragweite
    DK 2/2008 stellte sich schwierigen Haushalts- und berufspolitischen Fragen
  • Großbritannien investiert 450 Millionen Euro in Psychotherapie
  • Wachsende Ungeduld
    Wann endlich kommt die Entgeltordnung des TVöD?
  • Kollegengespräch oder Klientenbeziehung?
    Umgang mit Informationen aus ethischer und rechtlicher Sicht
  • Notfallpsychologische Nachsorge wird stärker nachgefragt

Report Psychologie Januar 2009 bestellen