Offene und transparente Wissenschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) veröffentlichte Empfehlungen zum Umgang mit Forschungsdaten in der wissenschaftlichen Psychologie.

Seit Langem fordern Wissenschaftsorganisationen, dass Daten, die im Rahmen publizierter wissenschaftlicher Arbeiten und öffentlich geförderter Forschungsprojekte erhoben wurden, allgemein verfügbar gemacht werden. Dahinter steht die Idee einer offenen und transparenten Wissenschaft, in der veröffentlichte Forschungsbefunde nachvollziehbar und nachprüfbar sind. Zudem sollen die Daten anderen Forschern zur Nachnutzung zur Verfügung stehen.

Offene und transparente Wissenschaft


Im Zuge dieser Forderung gab die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im September 2015 neue Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten heraus und forderte die Fachgesellschaften auf, diese für ihre jeweilige wissenschaftliche Disziplin zu konkretisieren. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) ist dieser Aufforderung nachgekommen und hat nun konkrete Empfehlungen zum Umgang mit Forschungsdaten in der Psychologie beschlossen.

Balance zwischen Rechten und Pflichten


Die Empfehlungen der DGPs geben konkrete Hinweise für die Speicherung von Daten und definieren Rechte und Pflichten sowohl jener Forscher, die Daten bereitstellen, als auch solcher, die sie nachnutzen wollen. Dabei wurde versucht, eine Balance zwischen verschiedenen Interessen und Werten zu realisieren: So muss etwa das Ziel einer offenen und transparenten Wissenschaft dennoch die Datenschutzrechte der Teilnehmer empirischer Studien berücksichtigen. Auch sind Abwägungen nötig zwischen dem Ziel einer bestmöglichen Nachnutzung von Daten und den berechtigten Interessen derjenigen, die sie erhoben haben.

Evaluation nach fünf Jahren


Die Empfehlungen zum nachhaltigen Datenmanagement sollen künftig als einer von mehreren Bausteinen zur Qualitätssicherung in der psychologischen Forschung beitragen. Ihre Praktikabilität soll kontinuierlich beobachtet und nach fünf Jahren evaluiert werden.

Literatur


Schönbrodt, F.D., Gollwitzer, M. & Abele-Brehm, A. (2016). Der Umgang mit Forschungsdaten im Fach Psychologie: Konkretisierung der DFG-Leitlinien.

11. Oktober 2016

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Psychologie
Symbolfoto: © fischer-cg.de – Fotolia.com