Stärkt Vorlesen soziales Verhalten?

Die Vorlesestudie 2015 der Stiftung Lesen untersuchte, wie regelmäßiges Vorlesen mit dem sozialen Empfinden und Verhalten von Kindern zusammenhängt.

Seit dem Jahr 2007 führt die Stiftung Lesen jährlich eine empirische Studie zum Thema „Vorlesen“ durch. Aus verschiedenen Blickwinkeln wird dabei die Situation des Vorlesens in Deutschland und seine Bedeutung für Familien sowie für die Entwicklung von Kindern betrachtet. Die aktuelle Untersuchung nahm nun die Ausprägung sozialer Kompetenzen in den Fokus.

Quantitative persönliche Befragung

Die Wissenschaftler befragten insgesamt 524 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren sowie ihre Mütter mit Hilfe eines standardisierten Fragebogens: Erfasst wurden neben den Vorleseerfahrungen auch die Lern- und Schulerfolge der Kinder sowie deren soziale Fähigkeiten und Verhaltensweisen.

Vorlesen in der Familie und persönliche Entwicklung der Kinder

Wie erwartet zeigte sich wie in früheren Studien ein positiver Zusammenhang zwischen dem Vorlesen in der Familie und den kognitiven und schulischen Leistungen der Kinder. Zudem erwiesen sich die Kinder, denen häufiger vorgelesen worden war, als offener, vielseitig interessierter und sozial engagierter sowie sensibler und empathischer ihren Mitmenschen gegenüber.

All diese Zusammenhänge bestanden unabhängig vom Geschlecht der Kinder, vom Bildungsniveau der Eltern, von der Intensität ihrer sozialen Kontakte und der sonstigen Kommunikation in der Familie.

Impuls für wichtige Entwicklungen

Die Initiatoren der Studie betonen auf Grundlage dieser Ergebnisse die Bedeutung des Vorlesens für die Erweiterung des Horizonts der Kinder, für die Entwicklung von Empathie und das Erlernen von sozialem Verhalten. Dennoch, das belegen die Vorlesestudien der vergangenen Jahre, wird jedem dritten Kind in Deutschland zuhause überhaupt nicht vorgelesen. Damit fehlt ein zentraler und wichtiger Impuls für positive Entwicklungen.

20. November 2015
Quelle: Stiftung Lesen
Symbolfoto: © Stiftung Lesen – Oliver Rüther


Weitere Beiträge zum Thema

Präsentation der Studienergebnisse

Der bundesweite Vorlesetag

Thema des Monats „Sprache“

Die Leserichtung beeinflusst die räumliche Vorstellung

Vorliebe für „mehr als“

Du-Perspektive im Selbstgespräch entspannt