Wissenschafts- und Karriereförderung in Psychiatrie und Psychotherapie

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) schreibt auch in diesem Jahr zahlreiche Preise zur Förderung von Wissenschaft und Karriere im Fach Psychiatrie und Psychotherapie aus. Dabei setzt die DGPPN einen besonderen Schwerpunkt auf die Nachwuchsförderung. Im Rahmen der aktuellen Nachwuchskampagne der DGPPN sollen damit innovative Forschungsarbeiten und Karrierewege im Fach Psychiatrie und Psychotherapie finanziell unterstützt und ausgezeichnet werden.

DGPPN-Nachwuchspreise:

DGPPN-Forschungsförderpreis
 Imaging in Psychiatrie und Psychotherapie, eine mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Erfahrungen mit Bildgebungsmethoden im Bereich der Psychiatrie und Psychotherapie gesammelt haben.

DGPPN-Promotionspreis 
 Hans Heimann-Preis, eine 3 Mal mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung für beste Dissertationen im Fachgebiet der Psychiatrie und Psychotherapie oder eines Lebenswerks.

DGPPN-Preis zur Erforschung von Depressivität bei psychischen Erkrankungen
 Emanuela Dalla Vecchia-Preis, eine mit 20.000 Euro dotierte Förderung promovierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Unterstützung in einem weiteren Forschungsvorhaben zum Thema Depressivität bei psychischen Erkrankungen.

DGPPN-Förderpreis für Studierende zur Erforschung von psychischen Erkrankungen
 Emanuela Dalla Vecchia-Preis, eine mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für Studierende zur Unterstützung in ihrem Promotionsvorhaben und ihrer wissenschaftlichen Laufbahn.

Weitere DGPPN-Preise:

DGPPN-Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus
 Der mit 10.000  Euro dotierte Preis zeichnet herausragende Arbeiten in Zeitung/Zeitschrift  oder elektronischen Medien (TV, Hörfunk, Internet) sowie Sendeformate oder Sendekonzepte im Bereich Hörfunk/ TV aus.

DGPPN-Psychotherapiepreis
 Eine mit  5.000 Euro dotierte Auszeichnung für hervorragende Leistungen in klinischer oder experimenteller Psychotherapieforschung.

DGPPN-Preis für Philosophie in der Psychiatrie
 Eine mit 5.000  Euro dotierte Auszeichnung für bedeutende Arbeiten mit Schwerpunkt „Philosophische Methodik und psychiatrische Praxis“.

DGPPN-Anti-Stigma-Preis
 Eine mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für Personen, Institutionen und Selbsthilfegruppen, die sich mit ihrer Arbeit um die Entstigmatisierung psychisch Kranker besonders verdient gemacht haben.

12. Juli 2010
 Quelle: Informationsdienst Wissenschaft