Bessere Schulleistung durch Bewegung

Bereits zwei Stunden zusätzlicher körperlicher Aktivität pro Woche können helfen, die schulische Leistung zu verbessern. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Göteborg.

Schulsport bietet einen Ausgleich zum langen Sitzen im Unterricht, schafft positive Körper- und Bewegungserfahrungen und fördert damit die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Doch wie wirkt sich körperliche Bewegung auf das Lernverhalten und die Schulleistung aus? Dieser Frage gingen Wissenschaftler der Sahlgrenska Academy an der Universität Göteborg in einer aktuellen Studie nach.

Doppelt so viel Sport

Insgesamt etwa 2.000 Fünftklässler aus vier vergleichbaren Göteborger Schulen wurden in die Untersuchung einbezogen. An einer der vier Schulen, an der 408 der etwa zwölfjährigen Schüler lernten, wurde der Schulsport in Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen um zwei Stunden pro Woche – auf etwa den doppelten Stundenumfang – aufgestockt. Die Forscher analysierten schließlich die akademischen Leistungen der Kinder in den Fächern Schwedisch, Englisch und Mathematik bis zu vier Jahren vor und bis zu fünf Jahren nach der Intervention.

Es zeigte sich, dass die Schüler, die das Bewegungsprogramm durchlaufen hatten, zu einem größeren Anteil die Lernziele in den betrachteten Fächern erreicht hatten. Das zusätzliche Sportangebot wirkte sich eindeutig positiv auf die schulische Leistung aus. Dies steht im Einklang mit Forschungsergebnissen, die den günstigen Einfluss körperlicher Ertüchtigung auf die kognitive Leistung – bei Menschen und Tieren – belegen.

Nicht weniger, sondern mehr


Die Wissenschaftler wollen mit ihren Ergebnissen ein Argument für einen regelmäßiges und umfangreiches Spiel- und Bewegungsprogramm an Schulen liefern. Oft werde diskutiert, den zeitlichen Umfang des Schulsports zu reduzieren, da er Kapazitäten für andere Fächer stehle, weshalb die Schulleistung leide. Anscheinend sei eher das Gegenteil der Fall.

Literatur
Käll, L. B., Nilsson, M. & Lindén, T. (2014). The Impact of a physical activity intervention program on academic achievement in a swedish elementary school setting. Journal of School Health, 84 (8), 473-480.


31. Oktober 2014
Quelle: Informationsdienst Wissenschaft
Foto © Annika Strupkus

 

Weitere Beiträge zum Thema
Thema des Monats: Gesundheitssport
Thema des Monats: Informelle Bildung
Lernen wie die anderen
Bildungsorientierte Freizeit
Spielerisch die Schulleistung verbessern?