Selbstmitgefühl für Psychologen

Welche Bedeutung hat Selbstmitgefühl – auch und besonders für Psychologen und Psychotherapeuten? Und wie können wir lernen, geduldiger, nachsichtiger und mitfühlender mit uns selbst zu sein?

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Großteil der Menschen geht mit sich selbst ungeduldiger, härter und unfreundlicher um als mit einem guten Freund in einer ähnlichen Situation. Das belegen Studien aus den verschiedensten Ländern. Aus welchen Gründen fällt es uns so schwer, mitfühlend und nachsichtig mit uns selbst zu sein? Welche Bedeutung hat Selbstmitgefühl für unsere seelische Gesundheit? Und wie lässt es sich trainieren?

Dr. Christine Brähler ist Psychologische Psychotherapeut und Ausbilderin im achtsamkeitsbasierten Selbstmitgefühlstraining (Mindful Self-Compassion). Im Interview erläutert sie unter anderem, warum Selbstmitgefühl nichts mit Egoismus oder Selbstmitleid zu tun hat und aus welchen Gründen es – auch und vor allem für Psychologen und Psychotherapeuten – wichtig ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Darüber hinaus finden Sie im Thema des Monats Oktober interessante Literaturtipps rund um Achtsamkeit und Selbstmitgefühl. Außerdem haben wir für Sie wieder interessante Downloads, Links und Veranstaltungstipps zusammengestellt.

Im Fokus der Print-Ausgabe von "report psychologie" steht im Oktober die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Diskutiert wird neben der Gefährdungsbeurteilung zu arbeitsbedingten psychischen Belastungen auch die aktuelle wissenschaftliche Standortbestimmung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zur "Psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt".

Einen stets mitfühlenden und achtsamen Umgang mit sich selbst wünscht

Susanne Koch
Chefredakteurin "report psychologie"

Foto: Annette Schlipphak

5 Fragen an...

Dr. Christine Brähler

Welche Bedeutung hat Selbstmitgefühl – auch und besonders für Psychologen und Psychotherapeuten? Und wie können wir lernen, geduldiger, nachsichtiger und mitfühlender mit uns selbst zu sein? Auf diese und weitere Fragen antwortet Dr. Christine Brähler im Interview.

Dr. Christine Brähler ist Psychologische Psychotherapeut, Dozentin und Supervisorin mit Praxis in München. Sie ist Ausbilderin im achtsamkeitsbasierten Selbstmitgefühlstraining (Mindful Self-Compassion, MSC) und beschäftigt sich zudem mit Selbstmitgefühl in der Psychotherapie.

Lesen Sie hier das gesamte Interview.

 

 

Literatur

Selbstmitgefühl entwickeln

 

Widerfährt uns Leid, reagieren wir meist mit Widerstand: Wir sind enttäuscht, schämen uns oder machen uns Vorwürfe. Wie wäre es, wenn wir uns stattdessen trösten und ermutigen würden? So wie wir es vielleicht für einen geliebten Menschen täten? Selbstmitgefühl ist eine mutige innere Haltung, die uns hilft, uns mit mehr Wohlwollen und Weisheit zu begegnen.

Christine Brähler
Selbstmitgefühl entwickeln
Liebevoller werden mit sich selbst
2015, 128 Seiten
ISBN 978-3-95803-009-1

Bestellmöglichkeit

 

 

 

Mitfühlend leben

Wer in der Begegnung mit Schmerz und Leid ein offenes, freundliches Herz bewahren kann, erlebt mehr Verbundenheit, innere Ruhe und Wohlbefinden. Mitgefühl – vor allem mit uns selbst – ist einer der Schlüsselfaktoren für seelische Gesundheit, das legen neueste Studien nahe. Und die eindrucksvolle Nachricht lautet: Wir können selbst etwas dafür tun. Durch praktische Übungen lässt sich unsere Fähigkeit, Mitgefühl zu empfinden, entwickeln und vertiefen.

Erik van der Brink, Frits Koster
Mitfühlend leben
Mit Selbst-Mitgefühl und Achtsamkeit die seelische Gesundheit stärken: Mindfulness-Based Compassionate Living – MBCL
2013, 256 Seiten
ISBN 978-3-466-30985-6

Bestellmöglichkeit

 

 

Selbstmitgefühl

Unser unermüdliches Streben danach, in allen Bereichen überdurchschnittlich zu sein, schränkt uns eher ein, als dass es uns voranbringt. Denn wenn wir scheitern oder unseren eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden, kehrt sich Selbstbewusstsein rasch um in Selbstkritik. Und wir können uns anstrengen, wie wir wollen, es wird immer jemanden geben, der noch intelligenter, erfolgreicher oder attraktiver ist als wir. Was wirklich stärkt, ist Selbstmitgefühl. Kristin Neff erforscht seit vielen Jahren die Fähigkeit, sich selbst freundschaftlich und nachsichtig zu behandeln. Die Auswirkungen sind verblüffend: Selbstmitgefühl schützt vor Burnout und Depressionen, stärkt die Gesundheit und fördert unsere Beziehungen. Es lässt uns unsere Ziele und Träume optimistischer in die Tat umsetzen. Wir entdecken einen Ort der Wärme und emotionalen Geborgenheit, an dem wir unsere inneren Reserven auffüllen können. Fundiert und einfühlsam untersucht die Autorin die Chancen, die uns Selbstmitgefühl bietet. Tests, Fallbeispiele und in der Praxis erprobte Übungen helfen uns, uns diese heilsame Lebenshaltung anzueignen. Wir schließen Freundschaft mit dem wichtigsten Menschen in unserem Leben: uns selbst.

Kristin Neff
Selbstmitgefühl
Wie wir uns mit unseren Schwächen versöhnen und uns selbst der beste Freund werden
2012, 384 Seiten
ISBN 978-3-424-63055-8

Bestellmöglichkeit

 

 

Weisheit und Mitgefühl in der Psychotherapie

Dieses Buch erläutert das Wesen von Weisheit und Mitgefühl, sowohl für Therapeuten, die noch nicht mit achtsamkeits- und akzeptanzbasierten Ansätzen gearbeitet haben, als auch für jene, die damit schon vertraut sind. Untersucht wird, ob und wie diese Qualitäten objektiv gemessen und wie sie in die therapeutische Behandlung integriert werden können. Die Autoren beschreiben wirksame Strategien, mit denen bei bestimmten Symptomen und Störungen (zum Beispiel bei Angst, Depression, Trauma, Substanzmissbrauch, suizidalem Verhalten, Paarkonflikten und Elternstress) mit Achtsamkeit und Mitgefühl gearbeitet werden kann. Innovative therapeutische Techniken werden vorgestellt sowie die Theorie und die Forschung, die sie stützen, zusammengefasst. Das Buch beschreibt auch neurobiologische Grundlagen von Weisheit und Mitgefühl, etwa die bedeutenden Entdeckungen über die Wirkung von Achtsamkeitsmeditation auf das Gehirn.

Christopher Germer, Ronald Siegel (Hrsg.)
Weisheit und Mitgefühl in der Psychotherapie
Achtsame Wege zur Vertiefung der therapeutischen Praxis
2009, 608 Seiten
ISBN 978-3-936-85571-5

Leseprobe


Bestellmöglichkeit

 

 

Downloads

Selbstmitgefühl für die Arbeit mit Klienten

Die Website "ACT with Compassion" wurde von Jason Luoma und Jenna LeJeune ins Leben gerufen. Sie beinhaltet einen Blog zum Thema Self-Compassion sowie diverse praktische Materialien für Psychotherapeuten, die Übungen zu Self-Compassion in ihrer Arbeit mit unterschiedlichen Klienten anwenden möchten, darunter Hausaufgaben, Handouts, Videos, Literaturempfehlungen und vieles mehr.

Zur Website

 

 

Meditationen und Übungen zu Mindful Self-Compassion

Auf der Website von Dr. Kristin Neff gibt es angeleitete Meditationen und Übungen zum Download, mit denen sich Selbstmitgefühl verbessern lässt.

Zu den Meditationen und Übungen

 

 

Links

Test des Selbstmitgefühls

Die Website von Dr. Kristin Neff beinhaltet einen Test, mit dem die Ausprägung der eigenen Fähigkeit zum Selbstmitgefühl ermittelt werden kann.

Zum Test

 

 

Kostenfreie Meditations-App

Die kostenfreie App "InsightTimer" für Android und IOS verbindet Meditierende auf der ganzen Welt. Die Plattform bietet 6453 Audioclips kostenfreier angeleiteter Meditationen verschiedener Fachrichtungen und Sprachen. Dort findet man auch Audio-Dateien von Meditationen zum Selbstmitgefühl von Christine Brähler.

Zur Website von InsightTimer

 

 

Center for Mindful Self-Compassion

Das Center for Mindful Self-Compassion (MSC) bietet Informationen über MSC, wo und wie man es lernen, aber auch lehren kann, und ein Acht-Wochen-Programm, bei dem Self-Compassion für das tägliche Leben trainiert und etabliert wird.

Center for Mindful Self-Compassion

 

 

Veranstaltungen

 

22. bis 24. Oktober 2017

Workshop "Selbstmitgefühl in der Psychotherapie"

Das Seminar bietet die Möglichkeit, Selbstmitgefühl als Ressource für sich selbst und als neue klinische Intervention zu entdecken. Es wird das theoretische Modell von Mitgefühl vermittelt, der Forschungsstand zur Anwendung von mitgefühlsbasierten Interventionen vorgestellt, Selbstmitgefühl und Mitgefühl als implizite Haltung des professionellen Helfers und als explizite psychotherapeutische Intervention anhand von Kurzvorträgen, angeleiteten Meditationen, Übungen, Dyaden, Rollenspielen und Gruppenaustausch eingeübt.

Informationen zur Veranstaltung

 

 

3. bis 5. November 2017

Konferenz des MBSR-MBCT-Verbands 2017

Vom 3. bis 5. November 2017 findet die Konferenz des MBSR-MBCT-Verbands e.V. in Frankfurt am Main statt. Neben Veranstaltungen zu den Techniken der Mindfulness Based Stress Reduction und der Mindfulness Based Cognitive Therapy wird es auch einige Vorträge und Workshops zum achtsamen Selbstmitgefühl geben.

Weitere Infos und Anmeldung

 

 

16. und 17. Dezember 2017

Kurs "Mindful Self-Compassion Training"

Der Kurs "Mindful Self-Compassion Training" besteht aus angeleiteten Meditationen, kurzen Vorträgen, Selbsterfahrungsübungen, Austausch in der Gruppe und Übungen für die Anwendung zu Hause. Das Ziel ist es, eine direkte Erfahrung von Selbstmitgefühl zu ermöglichen und Praktiken einzuüben, die Selbstmitgefühl im Alltag entstehen lassen.

Informationen zur Veranstaltung